Rasenskulptur

Das Abbruchgelände am Donaumarkt in Regensburg lag an meinem täglichen Weg ins Atelier. Die Idee, das Gelände mit all seinen Verwerfungen und Abbruchresten in Rollrasen einzuwickeln, begleitet mich seit Juni 2006 und nahm im Mai 2007 konkrete Formen an.
Meine Absicht war es, die diesem Ort innewohnenden Widersprüche, die Poesie der Vergänglichkeit dieses verlotterten Abrissgeländes, mit der Künstlichkeit des Rollrasens zu kommentieren. Hier bauten die Römer, hier lebten im Mittelalter Bäcker, Brauer und Wirte. Hier gründete Franz Ostermeier in den Wirtschaftswunderjahren des vergangenen Jahrhunderts seine Wurstfabrik, hier wächst jetzt Gras, hier entstand ein Ort der Ruhe, des Innehaltens…

PerspektivWechsel war eine temporäre, geplante Intervention im öffentlichen Raum, die Begrünung bzw. Eindeckung des gesamten Areals inklusive der vorhandenen Abrisssubstanz mit Rollrasen bzw. Pflanzsubstrat, das zur Extremflächenbegrünung verwendet wird.

Postkarte Juli 2008 Rasenskulptur
Einladung Pressekonferenz 04. Juli 2008 Rasenskulptur

Mehr Informationen auf der Webseite http://www.rasenskulptur.de/

Advertisements